Die Heiligen Drei Königen

Von 6. Januar 2017Köln und die Welt

Heute ausnahmsweise eine Skizze nicht aus Köln, sondern aus Mailand. Wir befinden uns gerade in der Kirche St. Eustorigio, die vor ca. 1700 Jahren als Grabkirche für die Reliquien der Heiligen Drei Königen gegründet wurde. Hinter der kleinen Tür am Sarkophag lagen mal die Gebeine der Weisen aus dem Morgenland, die Friedrich Barbarossa im Jahr 1162 nach Köln gebracht haben soll. Fast 800 Jahre später wurde ein Teil der Reliquien von Kölnern als Geste der Wiedergutmachung den Mailändern zurückgegeben; so liegen jetzt die Könige gleich an zwei Orten – in Mailand, in einer der ältesten Kirchen dieser Welt und in Köln – in einer der schönsten.

Und da heute der Tag der Heiligen Drei Königen ist – ich wünsche euch allen einen schönen Fest!

Kommentare